Jürgen Giersch

Jahresausstellung 2014
Krieg und Frieden
27. April bis 31. Mai 2014


Die Rückkehr des Soldaten, 1997 145 X 100 cm, Öl auf Leinwand

 

 Jürgen Giersch

1960 - 1965 Akademie Karlsruhe

Ausstellungen:

1981 Galerie Kröner, Rimsingen
1987: Kunstverein Freiburg
1990: Galerie Kröner, Wiesbaden
2007: Morat Institut Freiburg, Radierungen
2008: Morat Institut Freiburg, Malerei
2012: Galerie im Tor, Emmendingen

 

Der Soldat und das Kind, 2001-2006
90 X63 cm, Öl auf Leinwand

Der Soldat und das Kind

Die Scene ereignete sich im Frühjahr 1945 in Schlesien, als deutsche Soldaten zur Verteidigung gegen die Rote Armee an die Front zogen. Ein Soldat kam in unser Zimmer und schenkte meinem vierjährigen Bruder eine Mundharmonika, ein gro§es silbernes Exemplar, für das kleine Kind gar nicht verwendbar.
Er berichtete an die Mutter über die nun zu erwartenden militärischen Erfolge.
Indem er aber das Instrument weg gab, schien er etwas ganz anderes anzudeuten: Vielleicht habe ich morgen keinen Atem mehr. Das Instrument aber soll weiter erklingen.
Symbolisch erhält diese Übergabe auch das Ethos jenes Soldaten: Sollte ich sterben, dann zu dem Ziel, dass ihr lebt.

Dieses Ethos des deutschen Soldaten stammte aus der "Jugendbewegung", in der er aufgewachsen war, das allerdings von den Nazis schrecklich missbraucht worden war. Hier in dieser Geste wurde es noch einmal unverfälscht sichtbar.

 

Die Rückkehr des Soldaten, 1997
145 X 100 cm, Öl auf Leinwand

Kriegsende

Als wir fünf Jahre alt waren, ging der Zweite Weltkrieg zu Ende.

Zum Glück wurde meine Familie verschont von den grausamste Geschehnissen des Krieges. Dennoch begaben sich Ereignisse, die die Kinder erschreckten, so z.B. der Eintritt eines Soldaten in unsere Wohnung, wo er dann unverständlich lange blieb ... - der eigene Vater.
Im Bild: "Rückkehr des Soldaten" ist ein Erlebnis verarbeitet, das ein erschreckendes Umarmt werden der Mutter zeigt, während sich die Kinder, Zwillinge, in den Betten verkriechen. Die gewohnte Umgebung mit alter, perlen behängter Deckenlampe und gusseisernem Nähmaschinentisch scheint zu erbeben.

 

 

Copyright © 2019 Kulturkreis Emmendingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.