CELIA BROWN * 1954 in Cambridge/England,

Studium der Malerei an der staatlichen Kunsthochschule Städelschule Frankfurt/M  Auf internationalen Ausstellungen zeigt sie Ihre vielseitigen Arbeitsweisen; Skulpturen, Instalationen, Zeichnungen und Performens z.B. „Alice im Spiegelland“. Celia Brown visualisiert unsichtbare – sowohl physikalische als auch imaginäre Phänomene.  

Zu dieser Skulptur: Die Pflanzenform, der Aronstab, wird hier mit der menschlichen Figur, der Spielkarte „Bube“ (Jack), verbunden.

Es kommt zum Spiel der Gegenständlichkeit mit Abstraktion, Ornament und Figur.

JACK IN THE PULPIT Stahl 2002

<zurück>

 

Copyright © 2019 Kulturkreis Emmendingen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.